barrier-free
15.02.2016

31. AUTOMOBIL mit 6. Tuning & Sound Convention 12. – 14. Februar 2016, Messe Freiburg

  • 31. AUTOMOBIL schloss mit neuem Besucherrekord
  • Die „kleine IAA“ glänzte erneut mit automobilen Highlights
  • 6. Tuning & Sound Convention als zusätzlicher Besuchermagnet
     

Nach drei Tagen kann die Freiburg Wirtschaft Touristik und
Messe GmbH & Co. KG auch in diesem Jahr eine positive
Bilanz ziehen: die 31. AUTOMOBIL - zusammen mit der nun
6. Tuning & Sound Convention – ist am Sonntagabend, 14.
Februar, mit einem Besucherrekord zu Ende gegangen: über
24.000 Autofreunde besuchten seit Freitag die Messehallen
und informierten sich über die aktuellen Angebote der Automobilindustrie.

Schon immer hat die „kleine IAA“ - wie die Freiburger AUTOMOBIL
gern genannt wird - vor dem Auto Salon in Genf spannende
und interessante Neuheiten präsentiert und rund um das Automobil
informiert. So auch dieses Jahr.
Händler und Besucher zeigten sich gleichermaßen äußerst zufrieden
mit dem Freiburger Auto-Event 2016. So registrierte
Joachim Janssen, von bhg Baden, „eine gegenüber dem Vorjahr
gestiegene Nachfrage über alle Marken und Typen“ und Walter
Lichtenstein vom Renault-/Dacia-Autohaus Tabor konstatierte
„sehr interessierte, kauffreudige Besucher“. Tobias Gutgsell, Geschäftsführer
des BMW- und Mini-Händlers Märtin: „Wir sind sehr
zufrieden – sowohl qualitativ wie quantitativ hat die Messe unsere
Erwartungen übertroffen. Die Besucher waren äußerst kauffreudig!“
Diese Beobachtung machten einhellig alle Aussteller.
Dieter Rüd, Citroen- und Mazda-Händler und Sprecher der Arbeitsgemeinschaft
Freiburger Autohändler betonte, dass es nicht nur gute Verkäufe an den Messetagen gegeben habe, sondern
auch das „Nachgeschäft“ sich sehr vielversprechend angelassen
habe: „Wir werden noch einige Wochen Kundenkontakte, die wir
hier knüpften, nacharbeiten!“
Besuchermagnet war auch die 6. Tuning & Sound Convention,
deren breites Angebot zur Individualisierung von Autos und Motorrädern
mit Neugier und Staunen gelobt wurde. Das Rahmenprogramm,
bei dem es neben interessanten Interviews, Driftshows
auch die Wahl zum Freiburger Tuning Girl am Freitagabend
veranstaltet wurde, lockte zusätzliche Besucher an und
wurde einhellig als „Mega!“ bezeichnet.
Umrahmt wurde die drittgrößte Autoausstellung Deutschlands
von Sonderausstellungen, die sich mit dem Thema Automobil
unter den verschiedensten Vorzeichen beschäftigten. So zeigte
„barrierefreie Mobilität“ auf, wie man trotz körperlicher Einschränkungen
beweglich und unabhängig bleiben kann und welche
Hersteller konkret welche Hilfsmittel hierfür anbieten.
Das Thema „E-Mobilität“ gehört zu jenen, die heute vor dem Hintergrund
globaler Erwärmung und endlichen fossilen Brennstoffen
höchste Priorität besitzen. Der VDE Südbaden e.V. hat dank
seiner Experten, die sich vor Ort den Fragen des Publikums stellten,
den Dialog zwischen Industrie, Entwicklern und Kunden gepflegt.
Erfreulich viele Besucher haben diese Möglichkeit wahrgenommen.
„Wir hatten ein äußerst interessiertes Publikum hier
bei uns“, erzählt Rainer Ullmann, dessen Unternehmen sich mit
Ladetechnik und Ladeinfrastruktur beschäftigt.
Dieter Rüd, seit 31 Jahren Herz, Seele und Motor der AUTOMOBIL
auf der Händlerseite, stellte abschließend fest, dass 2016
eine „Rekordmesse“ geworden sei, was sein Nachfolger im Amt,
Tobias Gutgsell vom BMW-Autohaus Märtin, nur bestätigen
konnte: „Wir haben 2016 das Top-Jahr 2015 noch einmal übertroffen!“ So blieb Messechef Daniel Strowitzki nur, bei Messeschluss festzustellen:
„Green City und AUTOMOBIL - das passt allen Unkenrufen
zum Trotz - bestens zusammen. Die Messe Freiburg präsentiert
mit der AUTOMOBIL nun schon im dritten Jahrzehnt erfolgreich
die etwas andere Automobilausstellung: wir alle, die
hierfür gearbeitet haben, freuen uns schon heute auf die 32. AUTOMOBIL
mit 7. Tuning und Sound Convention vom 3. bis 5.
März 2017!“

Weitere Informationen: