barrier-free
28.02.2016

IMMO – Die Messe rund um Ihre Immobilie 27. + 28. Februar 2016, Messe Freiburg

  • Die 9. IMMO in Freiburg hat die Erwartungen erfüllt.
  • Junge Familien, Kapitalanleger und potenzielle Verkäufer mit großem Beratungsbedarf.

 

Die neunte Auflage der Immobilienmesse IMMO in Freiburg
ist ihrem Ruf als führender Messe dieser Art in Baden-
Württemberg erneut gerecht geworden. Mit rund 7.000 Besuchern
kamen zwar etwas weniger Menschen zur IMMO
als in den Vorjahren, die hohe Qualität der Beratungsgespräche
sei dennoch ungebrochen gegeben gewesen, so
Projektleiter Thomas Veser am Sonntag zum Ausklang der
Messe. Damit bestätigte sich, was FWTM-Geschäftsführer
Daniel Strowitzki schon am Samstag bei der Eröffnung der
IMMO festgestellt hatte: Von der Finanzberatung bis hin
zum Thema Einbruchschutz bietet diese Messe ein umfassendes
Angebots- und Informationsspektrum rund ums
Thema Immobilien. Und: „Wer hier ein Haus, eine Wohnung
oder ein Grundstück findet, kann sich zudem direkt in der
Halle nebenan bei der Bau- und Sanierungsmesse GETEC
weitere passende Informationen holen und Dienstleistungen
anschauen“, so Strowitzki weiter. Der Messebesuch
bei der IMMO sei also gleich in mehrfacher Weise lohnend.

Junge Familien auf der Suche nach dem passenden Zuhause,
Kapitalanleger auf der Suche nach passenden Objekten und
Immobilienbesitzer auf der Suche nach dem passenden Partner
für den Verkauf ihres Wohneigentums waren in diesem Jahr in
besonders hohem Maße auf der IMMO anzutreffen. Die Aussteller
konnten auf der Messe konkrete Beratungstermine für
die kommenden Tage verabreden. Auch die Fachvorträge im
Rahmenprogramm der Messe stießen auf großes Interesse und
waren sehr gut besucht. Schon zum Messestart am Samstag waren an praktisch allen Ständen der IMMO Beratungsgespräche
im Gang. Freiburgs Baubürgermeister Martin Haag, der die
Messe eröffnete, bestätigte zum Auftakt der IMMO einmal mehr
den besonders großen Bedarf an Wohnflächen in Freiburg: „Wir
brauchen neue Flächen, um den Markt zu entspannen“, so
Haag. Dass dabei der Markt in der Stadt quicklebendig funktioniert,
betonte Hugo W. Sprenker, der ehemalige Vizepräsident
des Immobilienbundesverbands IVD: Mit rund 900 Millionen
Euro Immobilienumsatz im vergangenen Jahr und rund 2.800
getätigten Immobiliengeschäften im Stadtgebiet sei 2015 ein
gutes Jahr für die Branche gewesen, so Sprenker. Dank der
fortdauernden Niedrigzinsphase und dem schwer kalkulierbaren
Zuzug an Menschen nach Freiburg sei auch weiterhin mit einer
großen Nachfrage zu rechnen.

Weitere Informationen: